u s e d
used men used materials used machines
riccardo sammo casagrande
Riccardo Casagrande in der Kunst "Sammo" wurde 1978 in Conegliano geboren. Auf seinen formativen und künstlerischen Wegen ist es schwierig, eine gerade Linie zu finden, und es ist noch schwieriger, sie genau in einer Disziplin oder  Strömung zuzuordnen. In jungen Jahren malt und formt er. Im Alter von zehn Jahren verliebt er sich auf einer Austellung in die Holzskulpturen eines brasilianischen Bildhauers, anhand welcher er die ersten Ansätze dieser Kunstfertigkeit erlernt. Schon vorher stellt sich seine Begabung im Zeichnen heraus. Dann verliebt er sich in Malerei und nimmt an mehreren lokalen Wettbewerben teil, gewinnt Preise und Auszeichnungen, aber in der Zwischenzeit verbringt er Tage in der Garage seines Vaters, um "verbesserbare" mechanische Geräte zu schweißen und zu schneiden. 1997 absolvierte er das Liceo Artistico von Treviso und widmet seine Zeit zugleich der Malerei und der Musik; seiner neuen Leidenschaft ". Auch musikalisch ist der Weg nicht linear; er begann seine ersten Schritte als autodidaktischer Gitarrist und wechselte dann zur Flöte, Schlagzeug zu" allem, was einen Klang hervorbringt "... einfach an einem  Abend mit einer Rockband und am nächsten Tag in Kostümen mittelalterliche Musik, oder in einer Gruppe experimentelle Musik zu spielen.Im Jahr 1999 studierte er Musiktherapie an der CSMDB in Lecco, er führte Schulungen für Lehrer in "aktiver Musik" für die IAL, Kreativworkshops für die Wiederverwertung und den Bau von Instrumenten. Zwischen 2000 und 2005 begann er im Theater zu arbeiten, wo er als "Bühnenbildner" oder als Musiker / Performer genannt wurde. Gerade Dank dieser Erfahrung begann er, die Musikforschung mit Recycling von Materialien und visuelle Künsten zu verschmelzen, daraus entwickelt sich seine neuen Leidenschaft für KLANGINSTALLATIONEN. Die Leidenschaft für Reisen wird ihn mehrere Male nach Indien bringen; Hier reist er und studiert Bansuri und indische Musik, zurück von  einer dieser Reisen , die 2007 eines seiner originellsten und preisgekrönten künstlerischen Projekte zum Leben erwecken werden; WATER HARPS. Es gibt mehrere  Kritikerpreise und Ausstellungen, an denen er  teilnahm, wie der erste  Preis und Premio “like” bei “Bi-GREEN“ in Nuoro- ”Designers Open”in Leipzig und Echt Alt  Kunstkraftwerk mit SCART group, für welche er an weiteren Expositionen mitwirkt.
kurze Beschreibung Water Harps ist eine Klanginstallation, die Recycling, Design und Musikforschung vereint. Besen, Blechdosen, Töpfe, Wäscheklammern und alte Saiten werden zu Klanggeräten, die Musik durch Wassertropfen erzeugen, die den gesamten Mechanismus bewegen. Ein Wechselspiel von Bild und Ton, in dem das Element Wasser der trägen Materie der Installation Leben, Bewegung und Stimme verleiht.
Water Harps – Sound Installation –
eine veranstaltung der kulturinitiative fokus freiberg
eine veranstaltung der kulturinitiative fokus freiberg
u s e d
riccardo sammo casagrande
Riccardo Casagrande in der Kunst "Sammo" wurde 1978 in Conegliano geboren. Auf seinen formativen und künstlerischen Wegen ist es schwierig, eine gerade Linie zu finden, und es ist noch schwieriger, sie genau in einer Disziplin oder  Strömung zuzuordnen. In jungen Jahren malt und formt er. Im Alter von zehn Jahren verliebt er sich auf einer Austellung in die Holzskulpturen eines brasilianischen Bildhauers, anhand welcher er die ersten Ansätze dieser Kunstfertigkeit erlernt. Schon vorher stellt sich seine Begabung im Zeichnen heraus. Dann verliebt er sich in Malerei und nimmt an mehreren lokalen Wettbewerben teil, gewinnt Preise und Auszeichnungen, aber in der Zwischenzeit verbringt er Tage in der Garage seines Vaters, um "verbesserbare" mechanische Geräte zu schweißen und zu schneiden. 1997 absolvierte er das Liceo Artistico von Treviso und widmet seine Zeit zugleich der Malerei und der Musik; seiner neuen Leidenschaft ". Auch musikalisch ist der Weg nicht linear; er begann seine ersten Schritte als autodidaktischer Gitarrist und wechselte dann zur Flöte, Schlagzeug zu" allem, was einen Klang hervorbringt "... einfach an einem  Abend mit einer Rockband und am nächsten Tag in Kostümen mittelalterliche Musik, oder in einer Gruppe experimentelle Musik zu spielen.Im Jahr 1999 studierte er Musiktherapie an der CSMDB in Lecco, er führte Schulungen für Lehrer in "aktiver Musik" für die IAL, Kreativworkshops für die Wiederverwertung und den Bau von Instrumenten. Zwischen 2000 und 2005 begann er im Theater zu arbeiten, wo er als "Bühnenbildner" oder als Musiker / Performer genannt wurde. Gerade Dank dieser Erfahrung begann er, die Musikforschung mit Recycling von Materialien und visuelle Künsten zu verschmelzen, daraus entwickelt sich seine neuen Leidenschaft für KLANGINSTALLATIONEN. Die Leidenschaft für Reisen wird ihn mehrere Male nach Indien bringen; Hier reist er und studiert Bansuri und indische Musik, zurück von  einer dieser Reisen , die 2007 eines seiner originellsten und preisgekrönten künstlerischen Projekte zum Leben erwecken werden; WATER HARPS. Es gibt mehrere  Kritikerpreise und Ausstellungen, an denen er  teilnahm, wie der erste  Preis und Premio “like” bei “Bi- GREEN“ in Nuoro-”Designers Open”in Leipzig und Echt Alt  Kunstkraftwerk mit SCART group, für welche er an weiteren Expositionen mitwirkt..
Water Harps – Sound Installation –
kurze Beschreibung Water Harps ist eine Klanginstallation, die Recycling, Design und Musikforschung vereint. Besen, Blechdosen, Töpfe, Wäscheklammern und alte Saiten werden zu Klanggeräten, die Musik durch Wassertropfen erzeugen, die den gesamten Mechanismus bewegen. Ein Wechselspiel von Bild und Ton, in dem das Element Wasser der trägen Materie der Installation Leben, Bewegung und Stimme verleiht.